WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options

Lot 8073: Carin Göring - persönliches Reisenecessaire mit bekröntem Monogramm "C.G."

German Historical Collectibles from 1919 to the Present

by Hermann Historica GmbH

04 November 2016

Munich, Bavaria, Germany

Live Auction
Past Lot
Looking for the realised and estimated price?

Description: Feines, hellbraunes Leder, auf dem Deckel dunkelblau geprägtes Monogramm "C.G." unter Freiherrnkrone, dunkelblaues Seidenripsfutter mit ledergesäumten, dunkelblauen Seidenripshalterungen für die größtenteils fehlende Innenausstattung. Vorhanden noch eine kleine Bürste, ein Seifen- und ein Zahnbürstenbehältnis aus Kunststoff und Metall. Die Schließen defekt, die äußere Lederverkleidung stellenweise etwas gelöst. Zwei lederne Tragegriffe. Maße ca. 25 x 29,5 x 11,5 cm. Carin Göring (1888 - 1931), geborene Freiin Fock, heiratet 1910 Freihern Niels von Kantzow, lernt 1920 Hermann Göring kennen und lieben und heiratet diesen am 3. Januar 1923, nur wenige Tage nach ihrer Scheidung von Niels von Kantzow. Da das Reisenecessaire bereits das Monogramm "CG" (für Göring) trägt, handelt es sich mit Sicherheit um ein persönliches Geschenk Hermann Görings, vermutlich ab 1925 als das Ehepaar Göring - nach der Generalamnestie Paul von Hindenburgs - erstmals wieder nach Deutschland zurückkehren durfte. Aus dem Nachlass von Carin Görings einzigem Sohn aus erster Ehe, Thomas von Kantzow (1912 - 1973), ein persönliches Geschenk von dessen 2015 verstorbener Lebensgefährtin Nina Tschermnyck an den heutigen Eigentümer. Dazu Herkunftsbestätigung aus dem Jahr 2015.

Condition Report: II

Notes: Drittes Reich Zeitgeschichte
PLEASE NOTE: Solange Kataloginhaber, Auktionsteilnehmer und Bieter sich nicht gegenteilig äußern, versichern sie, dass sie den Katalog und die darin abgebildeten Gegenstände aus der Zeit des Dritten Reiches nur zu Zwecken der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken erwerben (§§ 86a, 86 Strafgesetzbuch). Die Hermann Historica oHG, ihre Versteigerer und Einlieferer bieten und geben diese Gegenstände nur unter diesen Voraussetzungen an bzw. ab.
As long as catalogue owner, auction participants and bidders do not state otherwise, they agree to the condition that the catalogue and the items displayed in the catalogue that refer to the Third Reich are used exclusively for the purpose of civic education, the purpose of defense against actions that defy the constitutional rights, the purpose of art or science, the purpose of academic research and education, coverage regarding contemporary/historic developments or for purposes similar to the ones stated above (§ 86a , 86 penal code). Hermann Historica oHG, its auctioneers and suppliers will only yield ownership of the corresponding items according to these conditions.

Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)