WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options

Lot 2461: Helm vom Typ Montefortino, römisch, 2. Jhdt. v. Chr.

Antiquities Arms and Armour, Hunting Antiques & Works of Art

by Hermann Historica GmbH

26 October 2016

Munich, Bavaria, Germany

Live Auction
Sold
  • Helm vom Typ Montefortino, römisch, 2. Jhdt. v. Chr.
  • Helm vom Typ Montefortino, römisch, 2. Jhdt. v. Chr.
  • Helm vom Typ Montefortino, römisch, 2. Jhdt. v. Chr.
  • Helm vom Typ Montefortino, römisch, 2. Jhdt. v. Chr.
  • Helm vom Typ Montefortino, römisch, 2. Jhdt. v. Chr.
  • Helm vom Typ Montefortino, römisch, 2. Jhdt. v. Chr.
  • Helm vom Typ Montefortino, römisch, 2. Jhdt. v. Chr.
   
Looking for the realised and estimated price?

Description: Konischer Bronzehelm mit Scheitelknauf. Entsprechend etruskischer Tradition in einem Stück gegossen und nachgetrieben. Der Scheitelknauf auf der Oberseite mit Rosette aus sieben Bögen um Kreis, seitlich mit zwei horizontalen Bogenreihen. Der hintere, untere Teil der Kalotte ausgebrochen. Der kräftige, massive Helmrand mit "Kordelmuster" versehen. Seitlich in der Mitte je zwei Nieten zur Befestigung eines "Scharnierbandes", das nur auf einer Seite erhalten ist. Da Wangenklappen bei diesen Helmen grundsätzlich fehlen, auch in Grabfunden, dienten diese "Scharnierbänder" unter Umständen der Befestigung eines Lederriemens und nicht von Wangenklappen. Auf der Stirnseite oberhalb des Kordelrandes bis knapp hinter die Nieten Zierband aus schmalen, teils gekerbten Streifen und markanter Kehle. Dahinter kurzer, leicht abgeschrägter Nackenschutz mit drei Kehlungen und für den Typ charakteristischem Loch in der Mitte. Helme dieser Machart haben auf dem Nackenschutz oft eine Wellenranke, die hier fehlt. Alle sonstigen Merkmale passen jedoch zu den spätrepublikanischen Helmen, wie sie in der römischen Armee des 2. und frühen 1. Jhdt. v. Chr. getragen worden sind. Dunkelbraune Patina mit vereinzelten Auflagen, die auf einen einstigen Gewässerfund hinweisen. Höhe 25 cm, Breite 21,8 cm, Tiefe 26,5 cm. Münsterländische Privatsammlung, erworben Mitte der 90er Jahre auf der Waffenbörse Dortmund.

Condition Report: III -

Notes: Römisches Reich

Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)