WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options

Lot 190: Judaica - Antisemitismus - - Kriegserinnerungen. Album mit 88 (!) gesteckte

Rare & Valuable Books, Modern Art, Prints & Photographs

by Nosbüsch & Stucke GmbH

04 November 2016

Fasanenstraße 28, Berlin, Germany

Live Auction
Sold
  • Judaica - Antisemitismus - - Kriegserinnerungen. Album mit 88 (!) gesteckte
  • Judaica - Antisemitismus - - Kriegserinnerungen. Album mit 88 (!) gesteckte
  • Judaica - Antisemitismus - - Kriegserinnerungen. Album mit 88 (!) gesteckte
  • Judaica - Antisemitismus - - Kriegserinnerungen. Album mit 88 (!) gesteckte
  • Judaica - Antisemitismus - - Kriegserinnerungen. Album mit 88 (!) gesteckte
   
Looking for the realised and estimated price?

Description: Judaica - Antisemitismus - - Kriegserinnerungen. Album mit 88 (!) gesteckten, farbigen Entwürfen für antisemitische Karikaturen sowie 33 Original-Photographien. Paris, München u.a., um 1940-1944. 40 Bl. 32 x 25 cm. Braunes Kunstleder mit montierter metallener Deckelplakette (gering berieben).
Zusammengestellt vom Kriegsberichter Rasso (sic) Königer, am Anfang des Albums mit einmontierten Dokumenten (Marschbefehl vom Mai 1943, Aufenthaltsbescheinigung für Groß-Paris vom April 1944, Sonderausweis vom August 1944). Der 1913 geborene Königer ist als Journalist spätestens ab 1939 nachweisbar (BZ am Mittag), dann wieder mit einschlägigen PK-Artikeln in den Jahren 1942-44 (Litzmannstädter Zeitung u.a.). Die meist privaten Photographien (Vintages. Silbergelatine. Formate 6 x 4,5 cm bis 9 x 13 cm) zeigen Porträts deutscher Soldaten, Einheimische, Gebäude (teils mit Zerstörungen ) etc. Das letzte Bild zeigt - lt. Marginalie verso - einen "galizischen Juden" vor grinsenden Landsern. Von besonderer Relevanz ist die Suite von 88 Original-Entwürfen (meist Postkartenformat, unsigniert, von Königer? Stilistisch an Blätter des NS-Zeichners Walter Hofmann / Waldl erinnernd) zu wüst antisemitischen Karikaturen, alle unter dem Obertitel "Juda" und bis 88 durchnummeriert. Wir konnten nicht eruieren, ob diese wirklich erschienen sind. Falls ja, kämen dafür eigentlich nur Blätter wie "Der Stürmer" oder "Das Schwarze Korps" in Frage, so platt und hasserfüllt wie sie sind. Manche Karikaturen decken einen auf den Träger montierten maschinenschriftlichen Zettel ab, der den Titel für die Karikatur angibt - was eine Publikation nahelegen würde. Die Suite handelt alle Themen ab, die die antisemitische Propaganda angesichts des Kriegsverlaufes (und vor dem verschleierten Hintergrund des Holocaust) aufgriff: Juden als Unterstützer Churchills, als Vertreter der "Hetzpresse", als Protagonisten des US-Kapitals, als Kriegstreiber allgemein, als Zerstörer von allem und jedem usw. Königer dürfte den Krieg überlebt haben, anfangs findet sich eine farbige (aber nicht mehr antisemitische) Weihnachtskarte von 1948 einmontiert. Was mag er nach 1945 so getrieben haben ? - Träger gebräunt, teils etwas wellig, Karikaturen unverwischt.

Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)