WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options

Lot 6154: Konteradmiral Karl Schönfelder - Ordensschnalle und Urkundengruppe

Orders and International Collectibles

by Hermann Historica GmbH

02 November 2016

Munich, Bavaria, Germany

Live Auction
Sold
  • Konteradmiral Karl Schönfelder - Ordensschnalle und Urkundengruppe
  • Konteradmiral Karl Schönfelder - Ordensschnalle und Urkundengruppe
  • Konteradmiral Karl Schönfelder - Ordensschnalle und Urkundengruppe
  • Konteradmiral Karl Schönfelder - Ordensschnalle und Urkundengruppe
  • Konteradmiral Karl Schönfelder - Ordensschnalle und Urkundengruppe
  • Konteradmiral Karl Schönfelder - Ordensschnalle und Urkundengruppe
   
Looking for the realised and estimated price?

Description: Fünfteilige Ordensschnalle mit Preußen: Roter Adler-Orden 3. Klasse mit der Schleife, Gold in der Fertigung der Berliner Herstellerfirma Friedländer mit "FR"-Ritzmarke im unteren Kreuzarm und feiner Adlermalerei, Offiziers-Dienstauszeichnungskreuz für 25 Jahre, Südwestafrika-Erinnerungsmedaille in Stahl "O. SCHULTZ", Kaiser Wilhelm I.-Erinnerungsmedaille (Centenarmedaille) und Bayern: Ritterkreuz 1. Klasse des Militär Verdienst-Ordens in Gold. Original vernähte Schnalle in gutem Zustand, lediglich der MVO tragebedingt mit Emailleschäden im oberen Kreuzarm und minimal im AV-Medaillon. Verleihungsurkunde zum Kronenorden 4. Klasse an den "Lieutenant zur See Carl Schönfelder" 1890, zum Dienstauszeichnungskreuz 1894, zur Centenarmedaille 1897, zum "Ritterkreuz 1. Klasse des Königlichen Militär-Verdienstordens" für den "Kaiserlichen Korvette-Kapitän" Schönfelder von 1897, zum Roten Adler-Orden 4. Klasse 1899 und 3. Klasse mit der Schleife 1905, zum Kronenorden 3. Klasse 1903, zur DSWA-Denkmünze 1907 mit Originalunterschrift Wilhelm II., zum Verdienstkreuz für Kriegshilfe 1918 und zum Eisernen Kreuz 2. Klasse "am weißen Bande mit Schwarzer Einfassung" vom 27. Februar 1920 [sic!] auf Vordruck der Generalordenskommission und mit Übersendungsschreiben des Chefs der Admiralität im Reichswehrministerium. Patente als Seekadet 1877, Unterleutnant zur See 1880, Leutnant zur See 1883, Kapitän-Leutnant 1890, Korvetten-Kapitän 1897, Fregatten-Kapitän 1902 und als Kapitän zur See 1903. Ernennung zum Kommandanten des Linienschiffes "Württemberg" (Blauer Brief) und zur Verfügung des Chefs der Marinestation der Nordsee (letztere mit Unterschrift Wilhelm II.). Personalbogen mit Eintrag sämtlicher Kommandos und Verwendungen sowie verliehener Auszeichnungen, diverse Zeugnisse, Heimatscheine und Goldspendebeleg. Dazu Familien-Portrait in Uniform mit angelegter Ordensschnalle. Diese noch ohne die DSWA-Medaille und mit noch 4. Klasse des Kronenordens, wie sie zur Verleihung der 3., dann 2. Klasse (Halsdekoration) in Fortfall geriet. Schöne Auszeichnungsgruppe eines Friedens-Admirals. Der am 8. Juni 1859 in Theresienhütte/Falkenberg geborene Oskar Hans Carl Schönfelder trat im April 1876 in die Kaiserliche Marine ein, diente als Wachoffizier auf "Luise" und "Arcona", befuhr Singapore, Samoa und Sydney, bevor er ab 1899 das Kommando über die Schiffe "Hyäne", "Möwe", "Niobe" und schließlich "Württemberg" übernahm. 1908 als charakterisierter Konteradmiral zur Disposition gestellt, verstarb Karl Schönfelder am 30. Dezember 1941.

Condition Report: II

Notes: Preußen

Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)