WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options

Lot 7094: Kunigunde von Richthofen - eigenhändiger Brief mit Berichten von Manfreds und Lothars Verletzungen, datiert "Schweidnitz, d. 17.9.17"

Orders and International Collectibles

by Hermann Historica GmbH

03 November 2016

Munich, Bavaria, Germany

Live Auction
Sold
  • Kunigunde von Richthofen - eigenhändiger Brief mit Berichten von Manfreds und Lothars Verletzungen, datiert
  • Kunigunde von Richthofen - eigenhändiger Brief mit Berichten von Manfreds und Lothars Verletzungen, datiert
Looking for the realised and estimated price?

Description: Die Mutter der beiden Fliegerasse schreibt an eine Gräfin "Wir haben einen unruhigen Sommer hinter uns. Im Mai wurde Lothar im Luftkampf verwundet. Ein Schuß mitten durch den Hüftknochen hindurch, der 3 Operationen an Knochensplittern nach sich zog. Er wurde im Juli nach Hamburg transportiert, wohin ihn dann Ilse pflegen ging. Jetzt ist er in Breslau u. wird wohl in 8 - 14 Tagen als geheilt entlassen werden. Dann wurde Manfred verwundet. In 5000 Meter Höhe traf ihn ein Schuß in den Hinterkopf. Er war einen halben Augenblick blind u. stürzte bis auf ca. 800 Meter herab. Da bekam er noch einen Schimmer, so daß er hell und dunkel unterscheiden konnte u. dadurch landen konnte, dann wurde er bewußtlos. Das Sehvermögen ist ganz wiedergekommen u. er hat dann noch mit verbundenem Kopfe wieder 3 Engländer abgeschossen. Jetzt ist er auf Urlaub, der ihm not tut. Denn abgesehen von seiner Verwundung lastet eine enorme Arbeitslast auf seinen jungen Schultern u. läßt ihn viel älter erscheinen als er es ist. Lasen Sie wohl seinen "roten Kampfflieger"? Sein Zimmer, welches er sich hier einrichtete, ist ein Museum.". In Tinte verfasst und signiert "Stets Ihre Ihnen herzlich ergebene K. Richthofen.", kleiner Doppelbogen, gefaltet. Bedeutender Brief über die verhängnisvolle Verwundung Manfred von Richthofens am 6. Juli 1917, die nach Ansicht von Neuropsycholgen als ursächlich für sein unvorsichtiges Verhalten am 21. April 1918 angesehen wird als er bei einem Luftkampf den kanadischen Piloten Wilfrid May weit hinter die feindlichen Linien verfolgte und in der Folge tödlich abgeschossen wurde.

Condition Report: I - II

Notes: Fliegertruppe

Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)