WELCOME TO INVALUABLE
Be the first to know about
the latest online auctions.
Please enter a valid email address (name@host.com)
Sign Up »
PS: We value your privacy
Thank you!
 
 
Want to learn more
about online auctions?
Take a Quick Tour »
 
Invaluable cannot guarantee the accuracy of translations through Google Translate and disclaims any responsibility for inaccurate translations.
Show translation options

Lot 1106: MONUMENTALE UND FEINE IKONE MIT DER AUFERSTEHUNG UND HÖLLENFAHRT CHRISTI

IMPORTANT RUSSIAN & GREEK ICONS. PART 2

by Hargesheimer Kunstauktionen Düsseldorf

05 November 2016

Düsseldorf, Germany

Live Auction
Sold
Looking for the realised and estimated price?

Description: A FINELY PAINTED AND MONUMENTAL ICON SHIOWING THE ANASTASIS Russian, Palekth, late 18th century Egg tempera on wood panel with kovcheg. The figure of Christ is represented against a red and green mandorla with golden rays. He tramples on the broken doors of Hades and raises Adam. In the foreground, Eve is kneeling in supplication as she steps out of the open mouth of the monster that personifies Hell. The crowd behind represents the Just people of the Old Testament, who were also raised by Christ during the Anastasis. The scene is supplemented by the killing of devil by an angel at the bottom right and the Call of the Apostles. The event in the Hades is rendered with deeper colours, as opposed to the brighter, pastel colours employed for the construction in the background. The upper register showing in the center Christ against a mandorla who rises from the tomb and is flanked by various scenes from the life and passion of Christ. The New Testament Trinity on the upper border. The icon is finely painted. Church Slavonic inscriptions on the border. The composition is executed in great detail. The soft modelling of the flesh is complemented by delicately rendered features. The vestments are highlighted with refined chrysography. In the background stylized architectural views and rocky landscape. Vertical cracks minimally restored. 94 x 77.7 cm. MONUMENTALE UND FEINE IKONE MIT DER AUFERSTEHUNG UND HÖLLENFAHRT CHRISTI Russland, Palech, Ende 18. Jh. Verbund aus vier Laubholz-Brettern mit zwei Rückseiten-Sponki. Kowtscheg, Lewkas, Eitempera, partielle Vergoldung, Gewandfalten in Assistgold. 94 x 77,7 cm. Horizontale Teilung des Bildfeldes in zwei Register. Der untere Teil thematisiert die Höllenfahrt Christi mit der Befreiung der Vorväter aus dem Hades. In der vertikalen Mittelachse im unteren Bereich Darstellung des von einer rot-grünen Mandorla umfangenen Christus. Seine rechte Hand reicht er Adam, neben dem Eva kniet. Zur Linken und Rechten hinter Christus zieht sich der Zug alttestamentlicher Gerechter, unter ihnen Johannes der Täufer, Moses, Zacharias und Jakob. Die rechte untere Ecke zeigt die Berufung des Apostels Petrus. Er befiehlt den Jüngern, die gerade von einem erfolglosen Fischzug zurückkehren, das Netz auf der rechten Seite des Bootes auszuwerfen, woraufhin sie 153 große Fische fangen. Als Petrus in ihm Jesus erkennt, springt er in den See und schwimmt zu ihm. Das obere Bildfeld wird dominiert von dem vor einer Mandorla über dem leeren Grab stehenden Christus. Zu beiden Seiten reihen sich Episoden aus seinem Leben und seiner Passion, darunter die Kreuzigung, die Kreuzabnahme, der ungläubige Thomas, die Himmelfahrt, die drei Frauen am leeren Grab sowie das Paradies, das von einem rotem Cherub bewacht wird. Vor dem Tor steht der gute Schächer, der nochmals im Paradiesgarten beim Empfang durch Henoch und Elija gezeigt wird. Auf dem oberen Rand erscheint die Neutestamentliche Dreifaltigkeit kirchenslawischer Titulus und kyrillische Beischriften. Sehr feine Ikone von großem Format. Die zentrale Darstellung der Höllenfahrt und Auferstehung Christi ist durch zahlreiche Szenen um das Ostergeschehen ergänzt. Die überaus feine Malerei in pastelligen Tönen zeichnet diese Ikone aus. Die fein modellierten Gesichter sind durch Hochlichter akzentuiert. Im Hintergrund teils fein ornamentierte Architekturkulisse sowie Felsenlandschaft. Die Gewänder in kontrastierenden Rot-, Grün- und Blautönen teils mit feiner Goldchrysographie. Vertikale Risse entlang der Brettfugen min. rest., minimale Einstimmungen.

Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
 
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)
Lot title
$0 (starting bid)